PreislistenMitgliederbereich ShopExcellence Shop
RückrufKontakt & Infos

Hörtherapeut/In Modul 6 „Hörpädagoge/in“ Tag 2/2

Fort- und Weiterbildungsmodule für den Hörgeräteakustiker oder vergleichbare Qualifikationen im Bereich der kognitiven Hörverarbeitung, Hörstörung und Hörtherapie.

Es gibt einige Hörstörungen, die mit einem Hörverlust einhergehen und die Hörgeräteanpassung deutlich erschweren und langwierig werden lassen. Aber auch ohne
Beeinträchtigung des Hörvermögens, also ohne Hörverlust, kann das Verstehen beeinträchtigt bzw. gestört sein. Gründe dafür sind Hörstörungen wie die Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern und Erwachsenen, Hyperakusis, Stresssyndrom und Konzentrationsstörungen, Filterfunktionsstörungen (wie bei chronischem Tinnitus) und Hörentwöhnung.

Zur Behebung der Hörstörungen können Hörtherapien und Hörtraining angewandt werden. Wie diese Hörstörungen entstehen und welche Möglichkeiten zur Verbesserung der verschiedenen Hörstörungen führen kann, erfahren Sie in diesen Kursen: Modul 1 „Hörtrainer“, Modul 2 „Stressmanager“ (stressbedingte Hörstörungen), Modul 3 „Tinnitus-Spezialist, Modul 4 „Hörtherapeut“ (Therapieplanung und Durchführung).

Zu den Modulen 1, 3 und 4 werden von uns exklusiv Praxistage angeboten, die individuell pro Modul besucht werden können. Bei Teilnahme an allen Modulen findet im Anschluss die Prüfung statt, welche zum Tragen des Titels Hörtherapeut/In berechtigt.

Modul 5 „CI REHA Experte“ und Modul 6 „Hörpädagoge“ stellen die Zusatzbausteine für ein abgerundetes Seminarprogramm dar.

Sie werden in die Grundlagen der kognitiven Hörverarbeitung eingewiesen, erfahren wie Hörstörungen entstehen. Sie lernen diese zu erkennen und zu therapieren.

Referentin Sandra Kappner, Hörtherapeutin, psychologisch pädagogische Persönlichkeitsberaterin und Hörakustikmeisterin erläutert Ihnen den Zusammenhang zwischen Betroffenen von Hörstörungen und unzufriedenen Hörgeräteträgern und wie diese von Hörtraining und Hörtherapie profitieren können. Ob als Akustiker oder Therapeut, die Anwendungen sind vielfältig, modern und vor allem leicht umsetzbar. Lassen Sie sich zu neuen Anpass- und Trainingsstrategien inspirieren.

Diese Kurse sind industrieunabhängig. Anmeldung ausschließlich über Excellence Connect.

Zielgruppe:
Diese Kurse richten sich an alle, die mal über den Tellerrand schauen möchten, was die Psychologie und Verhaltensforschung für Möglichkeiten bieten, um Hörgeräteversorgungen effektiver zu gestalten und andere Problemfelder wie Tinnitus, Hyperakusis und AVWS bedienen zu können.

Nutzen:

  • „Sie erlernen die psychologischen Tricks und Kniffe, um eine Therapie erfolgreich anzuleiten und auch zum Erfolg zu bringen. Also das sogenannte Counceling. Denn jede erfolgreiche Therapie bedarfeines sicheren Therapeuten.
  • Fragetechniken, Zieletablierung, Motivationstechniken und Körpersprache lesen lernen, sind Bestandteile des Kurses genau wie die psychoakustischen Phänomene kennen zu lernen.
  • Ein souveräne und auch sichere Umzusetzung eines Hörtrainings oder einer Hörtherapie ist Ziel dieses Kurses.


Seminarzeiten
10.00 – 17.00 Uhr

Teilnehmerzahl
ab 6 bis 12 Personen


Preis
440,– € / Teilnehmer

Inhalte und Themen:

Modul 6: Hörpädagoge

  • Counceling- Gesprächstherapie
  • Ansätze und Umsetzung
  • Psychologische Gesprächsführung
  • Psychoakustik
  • Psychoakustische Phänomene
  • Präventionsmaßnahmen

Module
Die fortführenden Module 5 und 6 dienen zur Vervollständigung des Wissens rund um Hören, Hörverarbeitung, Hörstörungen und ihre Lösungen. Schwerpunkte sind Cochlea Implantate und die hörpädagogische Betreuung der Betroffenen von Hörstörungen. Die Module können auch unabhängig voneinander gebucht werden.

 

Ihre Expertin

Sandra Kappner
Hörtherapeutin, Tinnitus-Spezialistin, Hörakustikmeisterin und psychologisch-pädagogische Persönlichkeitsberaterin. Neben ihrer Tätigkeit als freie audiologische Dozentin für die Bildungseinrichtungen BAK Landau, Excellence Connect, ZAR Kaiserslautern betreut sie Betroffene mit Hörstörungen als Hörtherapeutin im Auftrag von HNO-Ärzten und Hörakustikern. Sie beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Entwickeln von Lösungs- und Therapieansätzen bei kognitiven Verarbeitungsproblemen wie Tinnitus, Hyperakusis, AVWS, Hörentwöhnung und Schlafstörungen. Sie ist eine über die Landesgrenzen hinaus gefragte und geschätzte Kapazität auf dem Gebiet der kognitiven Hörverarbeitung.

 

Jetzt buchen
×

    Jetzt Termin Buchen